Winter is coming 3.0 – Die Wirkung von Antioxidantien

Winter is coming 3.0 – Die Wirkung von Antioxidantien

„Feinstaub, Industrie, Vulkanausbrüche, Massentierhaltung, Abgase“

Bereits unzählige Statistiken und Studien zeigen den gesundheitsschädlichen Einfluss von Luftverschmutzung auf die Gesundheit der Menschen, sowie der Umwelt. Mit einem Atemzug inhalieren wir etwa 500 bis 700 ml Luft. Daraus nehmen wir etwa 4 % Sauerstoff auf. Während diesem Sauerstoffaustausch entstehen binnen Sekunden mehrere Billionen freier Radikale. Sie sind nicht generell gesundheitsschädlich, jedoch ist die richtige Balance von entscheidender Bedeutung. Aufgrund des aktuellen Lebensstil, der überwiegend von ungesunder Ernährung, Tabak, Alkohol und Umwelteinflüssen geprägt wird, ist die Entstehung von gefährlichen Zellgiften (freie Radikale) und damit auch der oxidativen Stress vorprogrammiert. Bereits zahlreiche Studien belegen den Zusammenhang von vermehrtem oxidativem Stress und diversen degenerativen Erkrankungen.  

Zunächst eine kurze Erklärung; nehmen wir an unsere Ernährung besteht überwiegend aus Fast Food, Softdrinks und Obst / Gemüse kommt höchstens einmal im Monat auf den Teller. Dazu kommt die tägliche Zigarette, das abendliche Bier und bestenfalls liegt die Wohnung direkt nehmen einer Hauptstraße. Dies sind alle optimale Voraussetzungen für eine vermehrte Produktion der gefährlichen Zellgifte. Diese freien Radikale, auch Oxidantien genannt, nehmen innerhalb unseres Körpers mengenmäßig zu. Sie sind instabile Moleküle mit einem oder mehreren ungepaarten Elektronen. Um stabiler zu werden, versuchen sie das fehlende Elektron bei einem anderen Molekül zu holen, welches dadurch wiederrum zu einem freien Radikal wird. Daraus entwickelt sich ein ewiger Kreislauf, der sich meist über Jahrzehnte entwickelt.

Die Folgen? Erkrankungen wie etwa Krebs, Alzheimer, Parkinson, rheumatoide Arthritis und viele mehr können daraus entstehen.

Die Lösung? „Antioxidantien – Radikalfänger“

Antioxidative Bestandteile wirken der Entstehung der freien Radikale im Körper entgegen. Dazu zählen unter anderem Vitamin A, B und C und zahlreiche Spurenelemente wie Zink, Eisen und Kupfer.

„An OPC a day keeps the doctor away“

– Oligomere Proanthocyanidine –  auch „OPC“ genannt, erwies sich laut zahlreicher Studien als das bisher stärkste bekannte pflanzliche Antioxidans. Laut dem Biochemiker und Entdecker des OPC, J. Masquelier, ist dieser Powerstoff 20-mal stärker als Vitamin C und 50-mal stärker als Vitamin E. OPC kommt im Extrakt von Traubenkernen vor und bringt zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften mit sich. Bereits die Wissenschaft belegt die Wirkung des sekundären Pflanzenstoffes auf die Krebsentstehung.

Eine Studie des Department of Dermatology in Alabama zeigte, dass OPC einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung und Vorbeugung von Krebserkrankungen aufweist. So erwies sich, dass sich das OPC auf die Signalwege der Tumorzellen auswirkt und demnach deren Wachstum hemmen kann. Der Powerstoff bringt zudem noch viele zahlreiche positive Eigenschaften mit sich. Es wirkt insbesondere auf die Augen- sowie Hautgesundheit, hilft bei Allergien, fördert die Reduzierung von (chronischen) Entzündungswerten und stärkt nachweislich das Immunsystem. OPC verstärkt nicht nur die antioxidative Fähigkeit der Vitamine, sondern wirkt auch als „Synergiestoff“. OPC verzehnfacht nachweislich die Wirkung von Vitamin C, beide wirken demnach als gegenseitige synergetische Verstärker.

Damit die besten Grüße, Euer Nippon Fitness.

Quellen:

Shi, J. et al. (2003). Polyphenolics in grape seeds- biochemistry and functionality. 6 (4), 291 – 299.

Bagchi, D. et al. (2000). Free radicals and grape seed proanthocyanidin extract: importance in human health and disease prevention, Toxicology, 187 – 197.

Bagchi, D. et al. (1997). Oxygen free radical scavenging abilities of vitamins C and E, and a grape seed proanthocyanidin extract in vitro, 179 – 189.

Simons & Rucker (2012). Gesund länger leben durch OPC, 7. Auflage. Bieger, W. (2001). Oxidativer Stress und Alter, Springer Verlag, 344 – 349.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu yerli film izle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.